10. Spieltag

TuWa gibt sich in Bork keine Blöße – Mandy Juppien feiert ein erfolgreiches Comeback

SG Bergkamen/Bork V – TuWa Bockum-Hövel 1:7

Spieltag Badminton

Keine Blöße gab sich der TuWa Bockum-Hövel beim Tabellensechsten SG Bergkamen/Bork V und siegte nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung souverän mit 7:1. Erfreulich war beim achten Sieg in Serie, dass Abteilungsleiterin Mandy Juppien nach einer mehrwöchigen Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback feierte und sich Henning Poelk angeschlagen in den Dienst der Mannschaft stellte.

Nach den Doppeln lagen die TuWaner mit 2:1 in Führung. Henning Poelk/Christian Groß kamen nach Startschwierigkeiten zu einem letztlich ungefährdeten Dreisatzsieg (18:21, 21:9, 21:15) und Philipp Schnickmann/Max Hammerl ließen Markus Droste/Jan Antonio Szewczyk keine Chance (21:12, 21:10), wogegen sich Marlena Stock/Maike Balzer gegen Marie Siegel/Julia Schmidt geschlagen geben mussten (8:21, 15:21).

Spieltag BadmintonIn den Herreneinzeln feierten die Bockum-Höveler danach drei sichere Zweisatzsiege, wobei Karsten Steenbrede gegen Tobias Bramkamp (21:2, 21:18), Henning Poelk gegen Stephan Offermann (21:14, 21:14) und Christian Groß gegen Jan Antonio Szewczyk (21:16, 21:12) gewannen, so dass der TuWa uneinholbar mit 5:1 in Führung ging. Spannender machte es im Anschluss Mandy Juppien, die Marie Siegel durch eine starke kämpferische Leistung mit 21:19, 18:21 und 21:16 bezwang. Im abschließenden Mixed kamen Maike Balzer/Karsten Steenbrede gegen Julia Schmidt/Markus Droste zu einem klaren 21:15 und 21:11 und sorgten für den 7:1-Endstand.

Spieltag Badminton

Am kommenden Samstag (14. März) kommt es um 15.30 Uhr in der Sporthalle des Galilei-Gymnasiums im letzten Heimspiel der Saison zum entscheidenden Duell um die Meisterschaft. Gegner ist der SV Blau-Weiß Rixbeck-Dedinghausen III (Lippstadt), der in der Tabelle zwei Punkte vor den TuWanern liegt und das Hinspiel knapp mit 5:3 zu seinen Gunsten entschieden hat.


Die Bockum-Höveler wollen den favorisierten Gästen möglichst lange Paroli bieten, haben in dieser Begegnung bei der Aufstellung mit Nina Wohlgemuth, Marcus Zaremba und Fabian Karwinkel drei weitere starke Optionen und wollen sich mit einer guten Leistung vor heimischen Publikum in die lange Sommerpause verabschieden.

 Für das leibliche Wohl wird wie immer gesorgt und nach dem Match besteht für alle interessierten Sportler noch die Möglichkeit, selbst eine Runde zu spielen.
Das letzte Match der Saison wartet bereits am Montag, dem 16. März, auf den Turn- und Wassersportverein. In einem vorgezogenen Lokalderby tritt man um 19.00 Uhr beim BC Herringen IV an. Spielstätte ist die Sporthalle der ehemaligen Kopernikusschule, Kobbenskamp 23a, in 59077 Hamm-Pelkum.

 

Text: K. Steenbrede // Stand : 07.03.2020

Drucken

Geschäftsstellen Adresse

Bild des Tages

Event - Kalender

April 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Partner & Verbände

Logo Kinderfreundlicher Sportverein
Logo BehindertenSport und Reheaverband
Logo Kinderturnclub
Logo Bundesverband für Selbstverteidigung
Logo Schwimmverband

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.